Dedicated Analytical Solutions

Broschüren und Datenblätter

Wir empfehlen folgende Downloads

Parameter: Fett, Gewicht, Fremdkörper (Metall und Knochen) und Größe (Breite, Länge und Höhe) für eine optimale Sortierung

Einsatzort: Mittlere bis große Betriebe, in denen Rohfleisch oder Fleischprodukte verarbeitet werden

Technologie: Röntgentechnik

Messkapazität: bis zu 38 Tonnen pro Stunde je nach Applikation

Finden Sie die richtige Systemlösung für Ihre Proben und Parameter

Mit der Installation des MeatMasters kann ein Hersteller von Fleischteilstücken (Trimmings) mit einer Tagesproduktion von 40 Tonnen in der Regel mit einer Steigerung des Jahresumsatzes von mindestens  260.000 € rechnen, was auf die verbesserte Genauigkeit bei der Kontrolle von Magerfleisch/Fett zurückzuführen ist. Darüber hinaus hat auch die Fremdkörperdetektion eine große Bedeutung.

FOSS Service und Support

Hinter einer Systemlösung von FOSS steht nicht nur ein Gerät, sondern Unterstützung von einem weltweiten Netzwerk mit über 250 Servicetechnikern und Produktspezialisten.

FOSS Support

Fleischprozesskontrolle mit dem MeatMaster II

Der MeatMaster II Röntgen-Analysator ist jetzt in drei Versionen erhältlich:

Das Röntgen-Analysesystem MeatMaster II analysiert bis zu 38 Tonnen frisches, gefrorenes oder abgepacktes Fleisch und bestimmt so mit höchster Genauigkeit den Fettgehalt und das Gewicht und erkennt Fremdkörper.

Beim MeatMaster II AG (After Grinder) handelt es sich um eine weitere Version, die speziell für Hersteller entwickelt wurde, die während des Transports vom Fleischwolf zum Mixer genaue Messungen des Fettgehaltes in gewolftem Fleisch benötigen.

Mit einer Länge von nur 1,58 m ist der MeatMaster II C (Compact) fast einen Meter kürzer als der Standard MeatMaster II. Er wurde für Produktionsbereiche mit nur geringem Platzangebot entwickelt. Das Fleisch kann frisch, abgepackt und gefroren analysiert werden.

Pflichtfeld *

Würden Sie gern mehr darüber erfahren, wie Sie mit FOSS Ihren Gewinn optimieren können?

–Wir zeigen Ihnen gern Möglichkeiten auf zur Gewinn- und Qualitätssteigerung für Ihren Betrieb.

100% Kontrolle durch Röntgentechnologie

100%iges scannen des Fleisches durch Röntgentechnologie. Mit der Röntgentechnologie kann sowohl Frischfleisch als auch gefrorenes Fleisch untersucht werden. Sie erhalten die Informationen zum Fettgehalt und Gewicht ebenso ob Fremdkörper mit einer Dichte von mehr als 1,7g/cm3 (Metall, Knochen, Glas usw.) im Produkt enthalten sind.

Zentrale Konfiguration, Unterstützung und Überwachung

Durch die Mosaic Netzwerk-Software können Sie Ihr System über das Internet konfigurieren, verwalten und überwachen.

Lesen Sie mehr

Standardisierung von gewolftem Fleisch für Verbraucherpackungen

Hans Jürgen Kummer, Betriebsleiter bei Schiller Fleisch, sagt: “Mit MeatMaster führen wir Fettanalysen, Gewichtsbestimmungen und, was am wichtigsten ist, Prüfungen auf Fremdmaterial durch, damit wir besonders sichere Produkte anbieten können. Mit MeatMaster gewährleisten wir, immer frische und vor allem standardisierte Produkte ohne Fremdkörper anzubieten.“

Überragende Genauigkeit

Dank der 2-Strahlen-Röntgentechnik kann die Genauigkeit des Fettgehalts im Endprodukt konsistent auf 0,4 - 0,6 % geregelt werden, sodass Sie die Anforderungen von Kunden und Aufsichtsbehörden erfüllen.

Vereinfachung der Kontrollverfahren

Diese Inline-Systemlösung bietet Echtzeit-Ergebnisse, mit denen Sie Kosten und zusätzlichen Arbeitsaufwand durch häufige Probenentnahmen einsparen können.

Verbesserung der Produktionseffizienz

Durch eine kontinuierliche Produktionskontrolle können Sie Rohmaterial optimal nutzen, um immer den genauen Fettgehalt zu erzielen und Fehlchargen durch nicht spezifikationsgerechte Produkte zu vermeiden.

Anpassung auf Schweine-, Rind- oder Geflügelfleisch

Die Vorkalibration ermöglicht den Einsatz des MeatMaster™ für zahlreiche Applikationen bei nur minimaler Anpassung an die jeweiligen Bedingungen.

We make your user experience better by using cookies. If you continue on this website you agree to the use of cookies. Read more about cookies here.

×